Kategorie: Schulleben

Elternbrief: Karnvalswoche in Scherberg

Liebe Eltern,

Karneval steht vor der Tür! Da wir letztes Jahr auf den Geschmack gekommen sind, machen wir auch dieses Jahr aus der Karnevalswoche wieder etwas ganz Besonderes.

Hier unser Ablaufplan für die Karnevalswoche 13.2. – 16.2.23:

Montag, 13.2.23 Kuscheltier- und Schlafanzugtag: Jedes Kind darf ein Kuscheltier seiner Wahl mit zur Schule bringen und kommt im Schlafanzug/Jogginganzug zur Schule.
Dienstag, 14.2.23 Zirkustag: Jedes Kind darf in einem Kostüm, dass zum Thema Zirkus passt, zur Schule kommen.
Mittwoch, 15.2.23 Farbentag: Heute kommt jede*r die/ der mag einfarbig zur Schule: ganz rot, ganz blau, ganz gelb, … wir sind gespannt!
An allen Tagen gilt: – Musik in der Pause zum Abzappeln und Mitsingen

– keine Hausaufgabe

Donnerstag, 16.2.23

ALTWEIBER

Karneval: Heute bleibt der Schulranzen zu Hause! Jedes Kind kommt im Kostüm in die Schule. Wir werden in der Klasse feiern, in der Turnhalle tanzen und Polonaisen über den Schulhof machen.

Achtung: An diesem Tag braucht Ihr Kind kein Frühstück! Es gibt Geflügelwürstchen im Brötchen. Süßigkeiten für die Klassenparty dürfen mitgebracht werden!

Der Unterricht endet um 11 Uhr!

OGS und Mittagsbetreuung finden statt.

Freitag, 17.2.23 schulfrei
Rosenmontag, 20.2.23 schulfrei
Dienstag, 21.2.23 schulfrei wegen Ganztagsfortbildung des Kollegiums,

OGS findet statt, Mittagsbetreuung fällt aus

In diesem Sinne eine schöne Karnevalszeit und ein schönes langes Wochenende!
Ihr
Team der Wurmtalschule Scherberg

Adventssingen in Morsbach

Endlich beginnt wieder eine beliebte Tradition an der Morsbacher Grundschule: das Adventssingen! Jeden Montag treffen sich nun 2 Jahrgänge, um die Weihnachtszeit mit Gedichten, Liedern oder kleinen schauspielerischen Stücken einzuläuten. Den Start machten heute die Jahrgänge 1 und 4. Jede Klasse hat Programmpunkte beigesteuert und alle Kinder hatten sehr viel Spaß.

Vorlesetag mit hohem Besuch an der Wurmtalschule

Am jährlich wiederkehrenden Vorlesetag, der seit 2004 bundesweit stattfindet, nimmt regelmäßig die Wurmtalschule in Morsbach teil. Mal klassenweise, mal nach Interessen geordnet oder per Zufall bestimmt, lesen Lehrerinnen und Lehrer oder auch externe Gäste den Kindern aus verschiedenen Büchern vor. In diesem Jahr durften die Drittklässler einen besonderen Gast empfangen und zwar den Bügermeister Würselens, Roger Nießen. Der erste Bürger der Stadt hat es sich nicht nehmen lassen, an diesem Tag persönlich ganz junge Menschen seiner Stadt zu besuchen und ihnen vorzulesen. Im Gepäck hatte der das Buch „Die zwölf Heldentaten des Herkules“. Die Kinder hörten sehr gespannt und aufmerksam zu. Zuletzt hatte Herr Nießen sogar noch Zeit für einen kleinen Austausch und fragte, ob die Kinder schon einmal im Rathaus waren. Er bot beiden Klassen an, dass sie gerne einmal zu Besuch kommen können. Dieser Tag hat so einen positiven Eindruck hinterlassen, dass es der Wunsch der Schülerinnen und Schüler ist, dass dieses Buch in der Schule weiter vorgelesen wird.

St. Martin an der Wurmtalschule

An beiden Standorten Morsbach und Scherberg wird das Martinsfest gefeiert. In Scherberg machen die Schulkinder gemeinsam mit der Kita St. Marien am Abend des 14.11.2022 einen Laternenumzug durch das Stadtviertel.

Am Morgen des 9.11.2022 haben sich alle Kinder der Wurmtalschule Morsbach auf dem Schulhof versammelt, um dort gemeinsam Martinslieder zu singen. Die Klasse 2a hat sogar die Legende von der Mantelteilung nachgespielt, während alle anderen Kinder den Klassiker „Sankt Martin“ kräftig mitgesungen haben. Im Anschluss daran gab es zwei weitere Lieder, die wir alle gemeinsam gesungen haben. Das hat Spaß gemacht!

Am Abend ging es für die Morsbacher Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit 2 Kapellen und der nahegelegenen KITA durch die dunklen Straßen Morsbachs. Viele Fenster und Vorgärten waren liebevoll geschmückt und die Kinder gaben die geübten Martinslieder zum Besten. Begleitet wurden die Kinder und Klassenlehrerinnen von Eltern, die jede Gruppe schön zusammenhielten, so dass die Straßen durch die Laternen hell erleuchtet wurden. Einen sehr feierlichen Abschluss fand der Umzug dann am großen Martinsfeuer. Hierum versammelt wurde erneut gesungen und die Martinslegende vorgelesen und nachgespielt. Ein Dank gilt an die helfenden Eltern, an die Pfarre für die tolle Organisation, die Polizei, die Feuerwehr und alle tatkräftigen Helfer vor Ort. Für einige Kinder war es tatsächlich das ERSTE Martinsfest mit großem Feuer, das bestimmt lange in Erinnerung bleiben wird.